Die Codices

Klappentext:
Ein römischer Senatorensohn reist für seine Ausbildung in das antike Alexandria, um dort die Wunder der Wissenschaft und das bemerkenswerte astronomische Wissen seiner Zeit zu lernen. Fast 2000 Jahre später steht der junge Forscher Lennard Sander vor der größten Entdeckung der Neuzeit: einem DNA-basierten Super Computer mit praktisch unbegrenzter Rechenleistung. Doch ein Mordanschlag zwingt ihn zur Flucht. Irgendjemand versucht an seine Erfindung zu gelangen, um mithilfe einer künstlichen Intelligenz das Leben aller Menschen zu kontrollieren. Zur selben Zeit findet ein italienischer Philologe einen Hinweis auf drei verschollene Codices aus dem Altertum. Tragen sie das Geheimnis in sich, um die entfesselten Technologie in die Schranken zu weisen? Die Zeit wird knapp, denn die totale Kontrolle hat bereits begonnen…

Fazit:
Zuerst einmal möchte ich noch einmal dem „A Tree & A Valley“ Verlag und dem Autor Wolfgang Eckstein danken. Nachdem die Post leider mein Exemplar verbasselt hat (ich weiß bis heute nicht, wo es ist), waren der Verlag und der Autor so nett mir ein neues zu zusenden, nachdem sie auch nichts bei der Post erreichten. Vielen lieben dank dafür!

Das Buch war wirklich spannend. Ich konnte es fast nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch, durchgelesen. Diese Vermischung zwischen den Zeiten war gut gelöst, man es hat zum einem erkannt, dass es oben Vermerkt war, wo und wann nun die Handlung spielt, aber auch an den verschiedenen Textarten. So wusste man immer in welcher Zeit man sich befand. Die Character fand ich alle sehr authentisch und logisch. Ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren.
Die Beschreibung der unterschiedlichen Schauplätze waren ebenfalls sehr authentisch, man hatte das Gefühl, wirklich dort zu sein!
Selbst wenn man sich vielleicht nicht so für Wissenschaftliche Dinge interessiert, denke ich, wird einem dieses Buch trotzdem sehr gefallen, da die wissenschaftlichen Fakten so spannend verpackt sind.
Ebenfalls finde ich, dass der Autor eine wirklich wichtige Botschaft vermittelt, nämlich, dass nicht jeder Fortschritt unbedingt gut ist und wir uns mit auch mit den Gefahren künstlicher Intelligenz und den Gefahren der völligen Vernetzung unser Daten auseinander setzen müssen, dass alles hat nämlich auch seine Schattenseiten.
Das Ende macht Hoffnung auf eine zweiten Band, welchen ich, falls er erscheint, sehr gerne lesen werde.

Ich geben dem Buch 5 von 5 Sternen!

Verlag: A Tree & A Valley
Autor: Wolfgang Eckstein
ISBN: 978-3-947357-15-4
Preis: 24€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s