Ich und die Menschen/ The Humans

German (English down below ⬇️)

Klappentext:
In diesem Buch geht es darum, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Mit anderen Worten: in diesem Buch geht es um dich. Um all das Katastrophale, Sterbliche, Wunderbare, das dich ausmacht.
Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew hält nicht viel von den Menschen, jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermächtigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein?

Fazit:
Wie wichtig sind Emotionen?
Sind Menschen dumm, weil sie Emotionen haben, dass ist zumindest die Meinung des Außerirdischen, als er auf unsere Erde landet um seinen Auftrag auszuführen. Es sollte kein Problem sein seinen Auftrag auszuführen, doch nachdem er den ersten Menschen getötet hat, merkt er das die Menschen aus mehr bestehen. Er fängt an sich mit der Menschheit zu beschäftigen und lernt sie zu mögen, sogar zu lieben!
Ich fand das Buch unglaublich gut, vieles wird einen vor Augen geführt, was uns Menschen ausmacht, was wir aber vielleicht manchmal als störend Empfinden. Und wie es wäre, wenn wir ohne Emotionen leben würden? Wäre die Welt dann vielleicht besser oder schlechter?
Das Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an!

English

Blurb: After an ‚incident‘ on a wet Friday night where Professor Andrew Martin is found walking naked through the streets of Cambridge, he appears to have changed his mind about the human race. Food, clothes, and even his loving wife and teenage son are repulsive to him – he hates everyone except his dog, Newton.

Conclusion:
How important are emotions?
Are people stupid because they have emotions, that is at least the opinion of the alien when he lands on earth to carry out his mission. It shouldn’t be a problem to carry out his mission, but after killing the first human, he realizes that humans are made up of more. He begins to deal with humanity and learns to like it, even to love it!
I found the book incredibly good, it shows a lot of what makes us humans, but what we sometimes find disturbing. And what if we lived without emotions? Would the world be better or worse then?

5 von 5 Sternen 🌟

Verlag: dtv
Autor: Matt Haig
ISBN: 978-3-423-21604-3
Preis: 9,95€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s