Der Schotte

Klappentext:
Eigentlich will John McConley, schottischer Millionär und erfolgreicher Unternehmer, im Spätsommer 1993 nur ein paar ruhige Tage in seiner kleinen Hütte an einem See in Irland verbringen.
Aber plötzlich steht Eve Faulkner vor ihm, die Frau, deren Onkel für den Tod seiner Eltern verantwortlich war und die er seit fast einem Vierteljahrhundert nicht mehr gesehen hat. Bevor sie einander näherkommen können, werden sie von Unbekannten überfallen, und Eve stirbt in Johns Armen. Geschockt vom Tod seiner ersten Liebe nimm McConley eigene Ermittlungen auf und gerät mitten in den Krieg zwischen der IRA und ihren protestantischen Widersachern.
Immer wieder führen die Spuren in seine eigene Vergangenheit.
Welche Rolle spielten seine Eltern im Nordirlandkonflikt? Und da ist auch noch Geoffrey Holmes, der hilfsbereite Taxifahrer, der ganz eigene Ziele zu verfolgen scheint und nicht mehr von Johns Seite weicht.
Auf der Suche nach der Wahrheit gerät McConley in immer größere Lebensgefahr und erkannt, dass die Frage, wer Freund und wer Feind ist, alles andere als leicht zu beantworten ist.

Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl ich anfangs etwas skeptisch war, da ich zu Irland absolut keine Verbindung habe, aber ich wurde positiv überrascht.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und anschaulich. Ich war zwar noch nie Irland, aber man konnte sich die beschriebene Umgebung sehr gut vorstellen.
Auch der Charakter von John hat mir sehr gut gefallen, ich konnte seine Handlungen und Überlegungen sehr gut nachvollziehen.
Das Buch hat keine Kapitel im herkömmlichen Sinne, sondern ist in Abschnitte eingeteilt, die mit einer Überschrift deutlich gemacht werden, da das Buch sowohl 1993 als auch 1970 spielt.
Was mir ebenfalls sehr gefallen hat ist, dass auch der Nordirlandkonflikt aufgegriffen wurde. Ich bin darin zwar kein Experte, aber mir hat es sehr gut gefallen wie im Buch damit umgegangen wurde.
Ich fand auch die Wendungen im Buch sehr gut, sie machen das Buch zu einem wirklich guten und spannenden Thriller, manche Wendungen fand ich leider aber etwas vorhersehbar.
Abschließend kann noch sagen, dass mir das Cover richtig gut gefällt und es sehr gut zum Buch passt.
Ich freue mich schon darauf mehr von M.P. Roberts zu lesen.
Danke an den Plattini Verlag für das Rezensionsexemplar.

4,5 von 5 Sternen

Verlag: Plattini Verlag
Autor: M. P. Roberts
ISBN: 978-3-947706-00-6
Preis: 13,00€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s